Den Grundstein legen...

Mit der Grundausbildung beginnt jede Einsatzkraft ab dem 17. Lebensjahr seine Laufbahn im Technischen Hilfswerk. Mit Bestehen der Grundausbildung wird die Einsatzbefähigung der Helferin und Helfer hergestellt. Einmal im Jahr wird die Grundausbildung in unserem Ortsverband angeboten und mit einer theoretischen sowie praktischen Prüfung abgeschlossen. Grundsätzlich geht die Grundausbildung ungefähr neun Monate und findet immer parallel zu den Diensten des Ortsverbandes Dienstags von 19:15 bis 22:15 Uhr statt.

Folgende Themen werden in der Grundausbildung abgearbeitet:

  • Das THW im Gefüge es Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern
  • Grundlagen Sicherheit und Gesundheitsschutz
  • Arbeiten mit Leinen, Rundschlingen, Bandschlingen, Ketten, Drahtseilen und Spanngurten
  • Umgang mit Leitern
  • Stromerzeugung und Beleuchtung
  • Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung
  • Sicheres Bewegen von Lasten
  • Sicheres Arbeiten im und am Wasser
  • Verhalten im Einsatz
  • Grundlagen der Rettung und Bergung
  • Einsatzgrundlagen

 

Anschließend können die einsatzbefähigten Einsatzkräfte in eine der Teileinheiten oder in die Verwaltung des Ortsverbandes (OV-Stab) gehen, um dort die sogenannte Fachbefähigung zu erlangen. Des Weiteren besteht dem Helfer oder der Helferin die Möglichkeit sich im Auftrag der Bundesregierung auch im Ausland zu engagieren.

Grundausbildung 2016

Darmstädter Teilnehmer an der Grundausbildung Abschlussprüfung
Alle Teilnehmer der Grundausbildung Abschlussprüfung 2016