Darmstadt, 17.03.2017

Drohender Dacheinsturz in Reihenhausblock

Sicherungsmaßnahmen durch das Technische Hilfswerk

Am Freitag, den 17. März 2017, wurde die Feuerwehr Darmstadt um 14:37 Uhr in den Luise-Büchner-Weg aufgrund eines drohenden Dacheinsturzes gerufen. Für die Erkundungsmaßnahmen wurden der Bau-Fachberater sowie der Fachberater des Technischen Hilfswerkes ebenfalls an die Einsatzstelle hinzugezogen.

In einem Reihenhausblock, bestehend aus vier Einzelparteien, kam es in zwei Parteien zu einem Absacken der Decke im Dachgeschoss. In Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Bauamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie einem Statiker wurde der Gebäudeschaden begutachtet und die Sofortmaßnahmen abgestimmt.

Zur Durchführung der Sicherungsmaßnahmen wurde das Technische Hilfswerk mit einer Führungskomponente sowie der 1. und 2. Bergungsgruppe des Technischen Zuges an die Einsatzstelle alarmiert. Die notdürftige Abstützung der betroffenen Bereiche wurde in erster Phase mittels Bausprießen durchgeführt, um ein weiteres Absacken zu verhindern. Anschließend wurde vor Ort eine Holzkonstruktion vor dem Reihenhausblock vorbereitet und im Dachgeschoss installiert, um eine ausreichende Statik wieder herzustellen.

Das Dachgeschoss ist in den beiden betroffenen Bereichen bis auf weiteres nicht mehr nutzbar. Die restlichen Wohneinheiten sind von den Einsatzmaßnahmen nicht betroffen, so dass die Bewohner auch weiterhin über Nacht in ihren Gebäuden bleiben können.

Eine weitere Klärung des Sachverhalts und der Folgemaßnahmen wird in Absprache mit dem Bauamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt in die Wege geleitet.

Neben der Feuerwehr Darmstadt, welche mit 8 Einsatzkräften vor Ort war, beteiligte sich das Technische Hilfswerk Darmstadt mit ca. 25 Kräften an den Einsatzmaßnahmen.

Text: Feuerwehr Darmstadt

Nachtrag THW: Gegen 23:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft in der Unterkunft wiederhergestellt werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: